TSV-Partner:

Content on this page requires a newer version of Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player

LETZTES SPIEL AKTUELLES SPIEL NÄCHSTES SPIEL

21. Spieltag
SV 67 Weinberg - TSV Crailsheim
2:3 (2:2)

22. Spieltag
TSV Crailsheim - 1. FC Saarbrücken
4:0 (2:0)

1. Runde DFB-Pokal
VfL Bochum - TSV Crailsheim
27.08.17, 16:00 Uhr


HIER GEHT ES DIREKT ZUR NEWSLETTER-ANMELDUNG -->KLICK<--



www.facebook.de/horaffen

HIER geht es zum aktuellen Spielplan der Frauen-Regionalliga
HIER geht es zum aktuellen Spielplan der B-Juniorinnen-Bundesliga

 

B-Juniorinnen verbessern sich spielerisch gegen den ETSV Würzburg
1:1 gegen den Frauen-Bayernligist bringt den Bundesligisten weiter

Innerhalb von 14 Tagen maßen sich die B-Juniorinnen des TSV Crailsheim zum zweiten Mal gegen eine Frauenmannschaft aus der Bayernliga. Dabei konnten die Erkenntnisse aus dem ersten Spiel gegen Frickenhausen zeitweise gut umgesetzt werden, in dem die Juniorinnen das Kurzpassspiel noch besser umsetzten. Insbesondere Mitte der ersten Halbzeit spiegelte sich dies auch in den größeren Spielanteilen wider. Theresa Frech konnte diese Überlegenheit mit einem herrlichen Linksschuss zur verdienten 1:0 Pausenführung ummünzen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit reagierten die Unterfranken und brachten die Einheimischen mehr und mehr mit langen Bällen auf den Außenpositionen in Bedrängnis. Dies war die stärkste Phase der körperlich überlegenen Frauen aus Würzburg und erzielten auch prompt den Ausgleich zum 1:1. Doch die sehr junge TSV-Mannschaft reagierte auf die Anweisungen von Trainerin Anika Höss prompt und konnte das verdiente Unentschieden spielerisch über die Zeit bringen.
Am kommenden Sonntag um 17 Uhr im Schönebürgstadion messen sich die B-Juniorinnen gegen die eigene Frauenmannschaft.

 

TSV Frauen erspielen sich ersten Sieg
Testspiel gegen Regionalligist Speyer mit 5:2 gewonnen

Im zweiten Testspiel gegen den Regionalligist Speyer zeigten die TSV Frauen in der Domstadt gute spielerische Ansätze und waren über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft. Insbesondere die Effizienz in der Chancenauswertung gefiel Trainer Wulf Saur sehr gut. Schwächen taten sich erneut in der Defensivarbeit auf. Hieran muss noch entscheidend gefeilt werden, will man in zwei Wochen in Bochum die erste DFB-Pokalrunde gut überstehen. Die Tore für Crailsheim erzielten Celine Pollak, Simone Klenk, Bianca Uhl und zweimal Luisa Scheidel.
Nächstes Testspiel am Sonntag, 20. August gegen die eigenen B-Juniorinnen um 17 Uhr im Schönebürgstadion.

 

B-Juniorinnen Testspiel
SV Weinberg – TSV Crailsheim 2:1

Mit einer urlaubsgeschwächten Mannschaft fuhr Trainerin Anika Höss und viele unterstützende Eltern ins mittelfränkische Weinberg, um sich gegen deren B-Juniorinnen zu messen. Viele Crailsheimer Spielerinnen mussten so auf ungewohnten Positionen spielen undauch deshalb war das Spielen von hinten heraus oft nicht das angewendete Mittel, sondern weite Bälle, die jedoch nicht der eigentlichen Spielphilosophie entsprachen. Dennoch war es ein guter Test für alle. Die Weinbergerinnen hatten mehr vom Spiel und auch die größeren Torchancen. Dennoch stand es zur Halbzeit 1:1. Dem kämpferischen Element in allen Mannschaftsteilen und den guten Torspielerinnen war es zu verdanken, dass es zum Spielende lediglich 2:1 für den Gegner hieß.
Die Vorbereitung ist noch lang und schon das nächste Spiel gegen die II. Frauenmannschaft des ETSV Würzburg am Samstag 12. August um 11 Uhr im Schönebürgstadion wird neue Aufschlüsse bringen.

 

Erstes Testspiel – erster Sieg der B-Juniorinnen des TSV Crailsheim
Bayernligist TSV Frickenhausen Frauen mit 3:2 geschlagen

Auf den ersten Blick war es ein ungleiches Duell. Frickenhausen mit groß gewachsenen Spielerinnen zeigten von Anfang an körperliche Präsenz und ließ die eifrig um jeden Ball kämpfenden B-Juniorinnen des TSV Crailsheim zu Beginn der ersten Halbzeit ihre Überlegenheit spüren. Besonders in Standardsituationen war dies augenfällig und man vermisste die in der letzten Saison so gut agierenden Innenverteidigerinnen Hanna Birkner (Urlaub) und Neele Wedde anfangs schon. Doch insbesondere Celia Kirbach nahm diese Rolle zunehmend gut an. Durch einen Ballverlust im Mittelfeld konnte auch sie und ihre toll kämpfenden Mannschaftskameradinnen das 0:1 durch die ehemals in Crailsheim spielende Romina Kuffner nicht vermeiden. Als es durch eine Freistoßflanke und einem darauffolgenden tollen Kopfball der Mittelstürmerin Mitte der ersten Halbzeit bereits 0:2 stand, befürchtete man für die junge Truppe eine höhere Niederlage. Angetrieben durch die sehr engagierte Trainerin Anika Höss und die fast vollzählig vertretenen Eltern hielten die Mädels das Ergebnis bis zur Pause.
Die längere Pausenansprache der Elite-Jungend-Lizenz Inhaberin Anika Höss wirkte Wunder. Nun übernahmen die Crailsheimerinnen mehr und mehr das Kommando und verloren den Respekt vor dem Gegner. Als dann Chantal Halici den verdienten Anschlusstreffer erzielte, war den Bann gebrochen. Sophie Gronbach nutzte einen Schnitzer in der Abwehr der Gastgeber gnadenlos aus. Tolle Kombinationen zeigten nun die spielerische Überlegenheit der Juniorinnen und die Handschrift der Trainerin wurde in dieser Phase der Vorbereitung bereits deutlich. Einen tollen Diagonalpass schloss Chantal Halici kurz vor Schluss zum nun verdienten 3:2 Sieg ab.
Bereits am Samstag, 05. August um 11 Uhr geht es zum nächsten Testspiel nach Weinberg gegen die B-Juniorinnen der Franken.

 

Erstes Testspiel gegen Weinberg knapp mit 3:4 verloren – lässt aber hoffen.

Wie fast vor jeder Saison maß man sich auch nach wenigen Trainingseinheiten unter dem neuen Trainer Wulf Saur mit dem Ligakonkurrenten SV Weinberg. Diesmal auf dem herrlichen Terrain des TSV Schnelldorf und unterlag dem Mitabsteiger mit 4:3 äußerst knapp.
Kurz vor dem Spiel musste Lisa Wich wegen erneuter Bandscheibenprobleme noch passen und die erstmals in der aktiven Mannschaft aufgestellte Djellza Istrefaj durfte gleich von Anfang an ihre Stürmerqualitäten zeigen.
Alle eingesetzten Spielerinnen spielten vor einer ordentlichen Zuschauerkulisse sehr engagiert. Von Anfang an hatten die Crailsheimerinnen mehr Ballbesitz, aber verloren diesen auch oft sehr leichtsinnig in der Vorwärtsbewegung. So ein „Schlamper“ im Mittelfeld machte den Gegner, der auf bewusst schnelle Konter aus war, stark und erzielten so bereits in der 15. Spielminute die Führung für die Franken. In der Folgezeit hatten dann die Crailsheimer wesentlich mehr vom Spiel und das drückte sich dann auch in Toren aus. Alle drei waren sehenswert (Nina Hasenfuß und 2x Luisa Scheidel) brachten die Horaffen gut ins Spiel.
Der Beginn der zweiten Halbzeit glich der ersten und die Horaffen machten die Franken durch eigene Fehler stark, so dass sie sich mit einer knappen Niederlage abfinden mussten. Saskia Gieck, die beim TSV Crailsheim in allerletzter Minute als Torhüterin verpflichtet wurde, konnte an dieser Niederlage ebenso wenig ändern wie die zurückgekehrte Jil Gehder. Beide zeigten, wie die gesamte Mannschaft, eine ordentliche Leistung.
Dennoch konnten die Crailsheimer hieraus neue Erkenntnisse ziehen und werden die nächsten Wochen im Training hart arbeiten, um gestärkt in die Regionalliga-Saison zu gehen.

 

Bericht von Ralf Mangold im Hohenloher Tagblatt:

 

 

 

Ball- und Einlaufkinder gesucht

Für die Heimspiele der Fußballfrauen in der 2.Bundesliga sucht der TSV Crailsheim Einlauf- und Ballkinder im E- und D-Jugendalter aus der Region. Für ihren Einsatz erhalten die Kinder eine schmackhafte Grillwurst und ein Erfrischungsgetränk. Für die Begleitpersonen steht eine begrenzte Zahl an Freikarten zur Verfügung.
Interessenten melden sich bitte unter info@tsv-crailsheim.de